Wir stellen uns vor

Der Hunsrücker Bienenkorb – Ihre Erlebnisimkerei im Hunsrück

Lernen Sie unsere Erlebnisimkerei im Hunsrück in Rheinland-Pfalz genauer kennen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über unsere Geschichte und unser Angebot.

c_wir_im-zeitlergewand
Bild: Im Zeidlergewand: Hans Schmahl und Karla Eggert-Schmahl mit Shapendoes-Rüde Joschka.
Unsere Geschichte – der Anfang

Imkerei ist Leidenschaft – so entstand 1983 aus einem Hobby mit nur wenigen Bienenvölkern unsere Imkerei. Damals im milden Klima der Rheinebene Rheinhessens.

Um fachliche Qualifikation stets bemüht, legte ich 1998 vor der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz die Imkermeisterprüfung ab. Da die Anzahl der Bienenvölker ständig wuchs, wurden unsere Räumlichkeiten allmählich zu klein. So zogen meine Frau und ich 1999 mit „Hund und Bienen“ in die schöne Mittelgebirgslandschaft des Hunsrücks.

Der Umzug in den Hunsrück

Im idyllischen Hunsrückdörfchen Lindenschied fanden wir ideale Bedingungen für unsere Bienen und die Unterbringung der Imkerei vor.  Auf einer 6000 qm großen Wiese in Lindenschied übernahmen wir ein Gebäude am Ortsrand und bauten es zur Imkerei aus. Von nun an waren wir der „Hunsrücker Bienenkorb“ in der reizvollen Mittelgebirgslandschaft mit Wiesen und Wäldern am Fuße des Idarkopfes. Viele Menschen finden hier in ihrer Freizeit Erholung und Entspannung.

Das Filmdorf „Schabbach“ aus dem Film „Heimat“ liegt übrigens in unmittelbarer Nähe. Die Hunsrückdörfer Woppenroth und Gehlweiler wurden von Regisseur Edgar Reitz für seine Heimatsaga zum typischen Hunsrückdorf in den 20ger Jahren des letzten Jahrhunderts.

Die Bienen und der Honig – Unsere Bienenhaltung im Hunsrück

Mittlerweile ist die Bienenzucht unserer Imkerei auf ca. 100 Bienenvölker angewachsen und wird von uns nach wie vor im Nebenerwerb betrieben. Um möglichst viele Honigsorten ernten zu können, haben wir auch einen Teil unserer Aufstellungsplätze für die Bienen in Rheinhessen behalten. Für einige Honigsorten wird gegebenenfalls während der Blütezeit mit den Bienenvölkern gewandert.

Honigveredlung

Schon vor vielen Jahren haben wir uns neben der Honiggewinnung auf die Honigveredlung spezialisiert. Neben dem umfangreichen Honigsortiment stellen wir in unserer Imkerei auch andere Honigspezialitäten wie Met, Honiglikör, Honignusstöpfe und Brotaufstriche mit Honig her.

Der Metkeller – Probieren Sie den Honigwein unserer Imkerei

Unser Met wird in einem speziell eingerichteten Gärraum in großen Edelstahltanks vergoren. Nach dem Abzug von der Hefe reifen einige besondere Sorten in unserem Metkeller bis zur Flaschenabfüllung in Eichenfässern weiter. Durch diesen besonderen Reifungsprozess erhält unser Honigwein einen sherryähnlichen Charakter.

Honiglikör

Neben dem Honigwein erzeugen wir im Hunsrücker Bienenkorb auch eine Reihe verschiedener wohlschmeckender Honigliköre.

Bienenwachs

Seit vielen Jahren schon verarbeiten wir das von unseren Bienen erzeugte Bienenwachs weiter zu Bienenwachskerzen. Hierzu haben wir eine eigene Kerzenwerkstatt eingerichtet, wo wir Bienenwachskerzen in vielfältigen Formen und Größen herstellen.
Mit den entsprechenden Gerätschaften sind wir in der Lage, das Bienenwachs so zu reinigen und zu klären, dass es seine wohlriechenden Aromastoffe behält und beim Abrennen den angenehmen und typischen Duft des Bienenwachses verströmt.
Da ein Teil des Bienenwachses den Bienen zum Ausbauen ihrer Waben wieder zurückgegeben wird, haben wir durch diesen „eigenen Wachskreislauf“ auch sicher gestellt, dass keine unerwünschten Stoffe oder gar – wie bei gewerbsmäßigen Weiterverarbeitungen leider in der Vergangenheit schon geschehen – gar billigere Fremdwachse ins Bienenwachs gelangen. Dem Vorbeugen von „Wachsverfälschungen“ wird in unserer Imkerei großer Wert zugemessen – welchem wir somit Genüge tun.

Unser Hofladen

Um all unsere Bienenprodukte dem Verbraucher direkt anbieten zu können, haben wir in unserer Imkerei einen beschaulichen Hofladen eingerichtet. Neben Honig und Met haben wir hier natürlich auch eine große Auswahl an Bienenwachskerzen stets für Sie vorrätig. Im Programm führen wir auch ein breites Spektrum an bienenkosmetischen und bienendiätischen Erzeugnissen. Alle von uns angebotenen Honigsorten und Honiggetränke stehen in unserem Hofladen zum Probieren bereit, bevor Sie sie erwerben.

Probierstube

Sie sind Met-Fan? – Dann können Sie unsere gemütliche Probierstube mit Freunden oder Bekannten für einen Abend buchen und all die verschiedenen Honigweine und Liköre ausgiebig probieren. Ein kleiner Imbiss wird mit angeboten.

Bienenlehrpfad und Naturschutz

Imkerei bedeutet gleichzeitig auch immer Naturschutz. Die Bestäubung der Wild- und Kulturpflanzen durch die Honigbienen ist für die Erhaltung unserer heimischen Flora und Fauna von wesentlicher Bedeutung und übersteigt unter volkswirtschaftlichen Gesichtspunkten gesehen die Honiggewinnung um ein vielfaches. Aber auch andere Blüten bestäubende Insekten wie Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge, Wespen und Hornissen sind hier von großem Nutzen.
Wir haben deshalb vor einigen Jahren auf unserem Gelände um den Hunsrücker Bienenkorb einen Bienenlehrpfad angelegt der ständig erweitert wird. Neben einem Bienenstand mit Schaukästen befindet sich hier eine Wildbienenwand und ein „Eidechsenhotel“, welches vielen heimischen Kleintierarten wie Waldeidechse und Blindschleiche Unterschlupf bietet.
Bei einem Rundgang können Sie vieles über Bienen und Imkerei, wie auch über Wildbienen und andere Insekten erfahren.

Besuchen Sie uns im Hunsrücker Bienenkorb und erleben Sie ein paar schöne Stunden
– wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Karla Eggert-Schmahl und Imkermeister Hans Schmahl

 

Übrigens: Zeidler hießen die Imker im Mittelalter und hatten besondere Rechte.
So trugen sie eine eigene Gewandung und waren berechtigt die Armbrust zu tragen.